Weingalerie Wolff & Kunst Cafe: Oktober-Kunstausstellung

Bahnhofstr.39

12305 Berlin-Lichtenrade

Kunstausstellungen im Oktober 2010

E & B Nolte

Frauenmotive viel Fantasie, zeigt das polnisch stämmige Künstlerinnen Duo E & B Nolte aus Mutter und Tochter am: , in der Weingalerie Wolff, Bahnhofstr.39, in Berlin Lichtenrade.

"Eigentlich kommen wir aus der Sozialpädagogik und Mediziner Branche“, sagt Tochter Ewa, die an der freien Kunstschule in Berlin Mitte schon vor 15 Jahren einige Semester freie Malerei, Kunstgeschichte und Objektbau studierte und die Kunst als faszinierende Angelegenheit beschreibt, bei welcher der eigene Beruf schon mal an zweite Stelle tritt. Jedoch bietet die Rehabilitation oder die Kunstpädagogik ein weites Spektrum Kunst integrierend zu kombinieren.

Das findet auch Barbara, die Mutter, welche lieber skizziert und zeichnet. Bei Ihr entstehen Motive rein zufällig, aus dem Gefühl heraus aber immer steckt viel Technik und Konzentration nach innen dahinter, das kommt wohl vom medizinischen Beruf,sagt sie. Kein Wunder dass bei so viel Konzentration, der Wunsch nach Ausgleich alle inneren Fantasie nach außen treten lässt!

www.weingalerie-wolff.de

 

Aufruf zu den Wahlen zum Kinder- und Jugendparlament

Kinder und Jugendliche aus Tempelhof-Schöneberg mischen  wieder mit!

Erwachsene planen, entscheiden und setzen sich für Kinder und Jugendliche durch. Kinder und Jugendliche sind jedoch selber Experten für ihre Interessen, Wünsche und Bedürfnisse! Deshalb ist von der BVV Tempelhof-Schöneberg vor einigen Jahren beschlossen worden, ein Kinder- und Jugendparlament im Bezirk einzurichten.

In diesem Parlament kommen Kinder und Jugendliche seit fünf Jahren regelmäßig aus den Tempelhof-Schöneberger Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen zusammen, um Kommunalpolitik aktiv zu gestalten. Wann immer die Interessen von Kindern und Jugendlichen berührt werden, wird das Kinder- und Jugendparlament beteiligt. So z.B. bei der Ausstattung von Schulen und Freizeiteinrichtungen, der Gestaltung von Schulhöfen, dem Bau oder Umbau von Straßen, Spiel- und Sportplätzen, der Ausrichtung von Veranstaltungen und bei vielem mehr. Durch das Kinder- und Jugendparlament können Kinder und Jugendliche ihre Vorstellungen einbringen. Sie haben in allen Ausschüssen Mitspracherecht, wenn es um die Interessen von Kindern und Jugendlichen geht.

Nach fünf erfolgreichen Wahlperioden, in denen bereits über 90 Anträge an die Bezirkspolitik gestellt worden sind und in denen sich  das Kinder- und Jugendparlament auf Reisen  länderübergreifend dargestellt hat, geht es nunmehr in die sechste Wahlperiode. Alle Schulen und Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen sind deshalb ab sofort aufgerufen, Wahlen zum Kinder- und Jugendparlament durchzuführen und die Ergebnisse bis zum 20. Oktober 2010 an die Geschäftsstelle zu übermitteln. Alle notwendigen Materialien werden gerne zugeschickt oder können auf der Internetseite www.kjp-ts.de heruntergeladen werden.

Das konstituierende Plenum mit allen neuen Mitgliedern findet dann am Mittwoch, dem 3. November 2010, von 9h bis 13h im Rathaus Schöneberg statt.

Der Bezirk freut sich wieder auf eine rege Beteiligung, denn nur mit vielen unterschiedlichen  Ideen können die jungen Bewohner/innen des Bezirkes mitgestalten und gesellschaftlich aktiv werden.

 

            Infos:

                        Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

                               Kinder- und Jugendparlament

                               Rathaus Friedenau * Breslauer Platz 1 * 10820 Berlin

                               Telefon: 01522-255 40 42

                               Oliver Schmidt

                               www.kjp-ts.de * info@kjp-ts.de

 

Info der UI Teltower Platte

Ihre Umweltinitative Teltower Platte,

+ + + Aktuelles + + +

Jubiläum in der Marienfelder Feldmark

Mit einem Strauß Sonnenblumen hat die UI Teltower Platte Glückwünsche überreicht: Am 28. August 2010 feierte die Bürgerinitiative (BI) "Rettet die Marienfelder Feldmark" ihr 25jähriges Bestehen und hat sich dazu einen besonderen Ort ausgesucht:

Unweit der Marienfelder Feldmark hat die BI in den Interkulturellen Generationengärten (Zugang über Blohmstr. 71 - 73) ihre Zelte aufgeschlagen und Freunde, Partner und langjährige Mitstreiter begrüßt und mit Selbstgebackenem beköstigt. Der Interkulturelle Generationen Garten ist eine der jüngsten Ideen der BI, in engster Kooperation mit dem Nachbarschaftszentrum der ufafabrik Berlin wurde hier auf dem Grundstück des  ehem. Sintersplittwerkes eine "Multi-Kulti-Grünanlage" initiiert, die nun entwickelt wird und noch viele aktive Gestalter sucht. Eine Beteiligung am Projekt ist ganz einfach, mehr dazu z.B. in Flyern, die direkt vor Ort erhältlich sich.

Ein Gemeinschaftshaus fehlt in den Gärten noch - aus Stroh gebaut soll es bald kommen! Stroh als natürlicher Dämmstoff ist somit zugleich auch das Thema des Symposium "Stroh in der Stadt - Ökologisch bauen für Bildung und Integration", dieses wird am 4. und 5. September in der ufafabrik in Tempelhof stattfinden, es wendet sich an Bauherren, Planer, Naturfreunde und jede Menge Mitmachangebote auf dem Kinderbauernhof warten gleichzeitig auf Familien, Jung und Alt. Auch der Interkulturelle Generationen Garten wird hier vertreten sein. Kontakt: strohinderstadt@ufafabrik.de, www.nusz.de

  

Pläne an der Stadtkante

Der 1. Entwurf für den neuen Flächennutzungsplan (FNP) der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow hat für viel Gesprächs- und Diskussionsstoff gesorgt, zahlreiche Hinweise und Eingaben wurden nun bearbeitet und ausgewertet. So wird nun im FNP u.a. auf ein vorgesehenes, kleines Wohngebiet direkt an der Stadtgrenze nördlich des Hasenholzpfuhls zugunsten von Grün verzichtet.

Als Ergebnis der Auswertungsphase liegt jetzt bis zum 01. Oktober 2010 der 2. Entwurf des FNP offen aus, die Öffentlichkeit ist eingeladen, sich wieder rege zu beteiligen und erneut Stellungnahmen, Hinweise und Anregungen zu äußern. Ort und Zeiten der Auslegung sind zu finden unter: www.blankenfelde-mahlow.de.

  

Arbeiten mit der UI

 Im Spätsommer und Herbst wartet die UI Teltower Platte wieder mit Arbeitseinsätzen in der Natur und für die Natur auf interessierte Mitstreiter - dabei steht der Spaß stets im Vordergrund. Ein Hauptaugenmerk liegt nach wie vor in der weiteren Pflege und Entwicklung der Streuobstwiese nahe der B 96. In diesem geschützten Biotop wurde bereits flächig gemäht, nun soll noch fleissig geharkt werden, es müssen noch Baumscheiben gepflegt und auch störende Gehölze zurückgedrängt werden, auch für die Zauneidechsen und Insekten kann hier noch Hilfreiches getan werden.

Es gibt Allerlei zu tun - umso mehr freut sich die UI Teltower Platte, dass die Jugendarrestanstalt (JAA) Berlin mit Sitz in Lichtenrade ihre langjährige Zusammenarbeit fortsetzt und auch hier auf der Obstwiese mit Arrestanten wertvolle Hilfe leisten wird.

Weitere  Helfer, auch Schüler- oder Freizeitgruppen, sind herzlich eingeladen, mitzuwirken. Siehe auch unter Termine.

  

+ + + Termine + + +

 Hier nun Angeboteaus der Region (ggf. bitte bei den Kontakten nachfragen):

 UI Teltower Platte (Kontakt: 030 / 76587070)

 Arbeitseinsatz
Donnerstag, 09. September 2010,  ab 9.00 Uhr (und analog Fortsetzung am Freitag, 10.09.2010)

Treff: TF, Mahlow / Berlin-Lichtenrade, Streuobstwiese an der B96 (direkt an der Ampel bzw. Brücke über den Berliner Mauerweg in Höhe der Stadtgrenze Kirchhainer Damm)

Thema: Biotoppflege auf der Streuobstwiese, in erster Linie Harken der gemähten Wiesenflächen. Bitte nach Möglichkeit Harken, Rechen, Forken, Mistgabeln mitbringen, die UI kann nur in begrenztem Umfang Werkzeug bereitstellen. Gearbeitet wird bis ca. 13.00 Uhr, kleine Stärkung gibt es vor Ort.

Wir freuen uns auf zahlreiche Helfer!!

  

ufafabrik Berlin (Kontakt: 030 - 755 03-0)

 Stroh in der Stadt

Sonnabend, 04. und Sonntag 05. September 2010,  12 - 17 Uhr

Treff: Berlin-Tempelhof, Viktoriastr. 10 - 18, ufafabrik (U6 Ullsteinstr., Bus 170).

Thema: Ein Gemeinschaftshaus aus Holz, Stroh und Lehm und mit hohen ökologischen Ansprüchen soll im Interkulturellen Generationen Garten Lichtenrade aufgebaut werden, um die Begegnung und den Austausch von Kindern, Jugendlichen und Menschen jeden Alters und jeder Herkunft zu unterstützen. Das Symposium mit buntem Programm, Vorträgen, Ausstellungen und Mitmachangeboten für Jung und Alt liefert viel mehr als Hintergrundinformationen und zeigt, wie viel Spaß der Bau eines Gemeinschaftshaus machen wird!

  

Fachbeirat Rieselfeld Großbeeren (Kontakt: 033708 / 20821)

 Tag des offenen Denkmals

Sonntag, 12. September 2010,  Führungen um 13.00 und 15.30 Uhr

Treff: TF, Großbeeren, am Ende der Trebbiner Straße (am weithin sichtbaren Standrohr am Rieselfeld).

Thema: Funktionsweise, Entstehung, heutige Aufgabe der Berliner Rieselfelder in Großbeeren. Auf dem Denkmalpfad kann der Weg des (Ab-)Wassers verfolgt werden, am Tag des offenenen Denkmals wird außerdem die Wartungsplattform auf dem 9m hohen Standrohr zu besteigen sein.

Außerdem noch in Großbeeren geöffnet: u.a. der Gedenkturm mit Ausstellung und Ausblick in rund 30m Höhe sowie die Schinkelkirche. Parkplätze sind in der Trebbiner Straße gegeben.

  

Waldhaus Blankenfelde (Kontakt: 033708 / 20821)

 Gemeindesportfest Blankenfelde-Mahlow

Sonntag, 19. September 2010,  11.00 - 18.00 Uhr

Treff: TF, Blankenfelde, Natursportpark Blankenfelde (Jühnsdorfer Weg 1c).

Thema: Das 6. Gemeindesportfest der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow präsentiert auf dem weitläufigen Gelände des Natursportparks die vielfältigen Sport- und Vereinslandschaft im Süden Berlins mit unzähligen Mitmachangeboten für die ganze Familie und tollen Tombolapreisen für alle Mitmacher!

Auf dem Natursportpark zeigt sich auch das Waldhaus Blankenfelde mit Spielen rund um Fuchs, Eichhörnchen und Co. und gewährt einen Blick in das neu entstandene WaldHAUS. Eichhörnchenparcours, Indianertipi, Pirschpfad und andere Naturerlebnisbereiche können auch im Rahmen angemeldeter Wanderungen und Veranstaltungen (u.a. für Schulen) genutzt und erlebt werden.

  

Freunde des Regionalparks Teltow Park (Kontakt: Stenzel-Berlin@t-online.de)

 20 Jahre Deutsche Einheit - Wanderung und Tag der offenen Tür

Sonntag, 03. Oktober 2010,  Wanderung um 14.00 Uhr, offene Tür bis 18.00 Uhr

Treff: Berlin-Lichterfelde, Osdorfer Straße, Parkplatz an der Stadtgrenze

Thema: Eine Wanderung durch mehr als 600 Jahre Geschichte führt zunächst durch die Geschichte des ehm. Osdorf und endet auf dem früherem amerikanischen Truppenübungsplatz Park Range (Geisterstadt) in Lichterfelde Süd. Die Wanderung wird vom Heimatforscher Jens Leder geführt und beginnt um 14:00 am Parkplatz Osdorfer Wäldchen am Stadtrand von Berlin.

Auf dem Park Range Gelände kümmert sich seit viele Jahren die Reitgemeinschaft Hölderhof durch extensive Pferdehaltung um Natur und Landschaft. Sie feiert an diesem Tag mit einem  "Tag der offenen Tür" ihr 20-jähriges Bestehen. (14 bis 18 Uhr, auch direkt besuchbar: Landweg 17 - 19)

Umweltinitiative Teltower Platte
c/o M. Mohn
12309 Berlin-Lichtenrade
ui-teltower-platte@t-online.de
www.natur-land-forum.de

 

Trommelworkshop im LortzingClub

LortzingBeats & schnelle Rhythmen!

Trommelworkshop im LortzingClub

montags, 16.30h bis 18h - kostenlos

In diesem erneut aufgelegten Trommelworkshop können sich Kinder ab acht Jahren von der Konzentration im Schulalltag erholen und sich so richtig auspowern. Auf den verschiedensten Percussion-Instrumenten werden schnelle Rhythmen einstudiert und nach zehn Terminen einem applaudierfreundlichen Publikum während einer großen Aufführung präsentiert.

Das Beste daran ist, dass man neben dem Spaß am Rhythmus nichts weiter - außer guter Laune - mitbringen muss. Denn der Kurs ist kostenlos und die Instrumente werden auch noch gestellt. Und wer noch nie an einer Trommel gesessen hat, wird staunen, wie schnell man schnelle Rhythmen lernen kann…

LortzingClub – Lortzingstraße 16 – 12307 Berlin

www.lortzingclub.de - Tel.: (030) 90277-8232

 
Über mich
Hier werden aktuelle Tipps und Hinweise veröffentlicht. Bitte mailen an: postmaster@lichtenrade-berlin.de
Ich danke für Ihre Unterstützung.
Thomas Moser
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing