Vorträge in der TELTOW-Apotheke in Lichtenrade im September und Oktober 2011

Montag, 31.10.2011 Arthrose und Rückenschmerzen

Mittwoch, 2.11.2011 Schlafstörungen

Donnerstag, 8.12.2011 Erste Hilfe zu Hause

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten: 030-7457002

Beginn jeweils 19 Uhr

Nahariyastr. 27, 12309 Berlin

 

 

Volle Fahrt voraus im Karussell der Instrumente

Volle Fahrt voraus im Karussell der Instrumente

Die Leo Kestenberg Musikschule (LKMS) ist im Bezirk Tempelhof-Schöneberg seit vielen Jahrzehnten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor Ort aktiv. Vom Wittenbergplatz bis zur südlichen Stadtgrenze gibt es musikalische Bildungsangebote für jede Alters- und Entwicklungsstufe.

Bereits in Eltern-Kind-Kursen für die Jüngsten eröffnen die Lehrkräfte den jungen Eltern mit ihren Kindern die Erlebniswelt der Musik durch Singen, rhythmisches Sprechen, Tanzen und im Spiel mit elementaren Begleitinstrumenten.
default
Foto: Musikschule
Taktgefühl, den Umgang mit Rhythmus und die Wirkung verschiedener Lautstärken, Tempi und Klänge erleben 615 Schulkinder in den Kursen mit dem Schwerpunkt Musik&Bewegung, z.B. in der Teltow-Grundschule und Scharmützelsee-Grundschule im Ortsteil Schöneberg oder der Bruno-H.-Bürgel-Grundschule, Käthe-Kollwitz-Grundschule und Marienfelder Grundschule im Süden des Bezirks. Neben dem regelmäßigen Singen spüren sie im Spiel mit Materialien wie Tüchern, Steinen, Stöcken und Bällen ihren Körperkräften nach, die sie in feinen Abstufungen auf das Spiel mit Orffinstrumenten zur Liedbegleitung übertragen.

Ebenso durch die erfolgreiche Kooperation mit den Grundschulen im Bezirk lernen in diesem Schuljahr bereits 152 Schulkinder im Gruppenunterricht und in den Instrumentenkarussells, wie sie die Blas-, Streich-, Zupf-, Schlag- oder Tasteninstrumente zum Klingen bringen. Auf Instrumenten in passender Größe lernen die Schülerinnen und Schüler die Haltung und das Spielgefühl kennen. Sie erforschen die Entstehung der Klänge und können ihre persönliche Vorliebe zu einem Instrument entdecken. Karussells in voller Fahrt drehen sich in der Werbellinsee-Grundschule, der Peter-Paul-Rubens-Grundschule und in der Annedore-Leber-Grundschule.

Dieser spezielle Unterricht kostet für jedes teilnehmende Kind 18.-€ pro Monat und findet während der Schul- oder Betreuungszeit statt.

Aktuell sind zwei neue Karussells in der Kooperation mit Grundschulen in Planung. Die Lehrkräfte der Musikschule entwickeln Konzepte, die passgenau in den einzelnen Grundschulen umgesetzt werden können. Sie setzen sich sehr engagiert für eine wachsende Chancengleichheit in der musikalischen Bildung ein.

 

Kinder und Jugendliche aus Tempelhof-Schöneberg mischen wieder in der Bezirkspolitik mit!

Aufruf zu den Wahlen zum Kinder- und Jugendparlament 2011/2012

Erwachsene planen, entscheiden und setzen sich für Kinder und Jugendliche durch. Kinder und Jugendliche sind jedoch selber Experten für ihre Interessen, Wünsche und Bedürfnisse! Deshalb ist von der BVV Tempelhof-Schöneberg vor einigen Jahren beschlossen worden, ein Kinder- und Jugendparlament im Bezirk einzurichten.

In diesem Parlament kommen Kinder und Jugendliche seit sechs Jahren regelmäßig aus den Tempelhof-Schöneberger Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen zusammen, um Kommunalpolitik aktiv zu gestalten. Wann immer die Interessen von Kindern und Jugendlichen berührt werden, wird das Kinder- und Jugendparlament beteiligt. So z.B. bei der Ausstattung von Schulen und Freizeiteinrichtungen, der Gestaltung von Schulhöfen, dem Bau oder Umbau von Straßen, Spiel- und Sportplätzen, der Ausrichtung von Veranstaltungen und bei vielem mehr. Durch das Kinder- und Jugendparlament können Kinder und Jugendliche ihre Vorstellungen einbringen. Sie haben in allen Ausschüssen Mitspracherecht, wenn es um die Interessen von Kindern und Jugendlichen geht. Neben der parlamentarischen Arbeit geht es aber auch darum, selber Projekte zu initiieren und durchzuführen, sich für ein tolerantes Miteinander einzusetzen und selbstverständlich auch neue Freundinnen und Freunde mit gleichen Interessen kennen zu lernen.

Nach sechs erfolgreichen Wahlperioden, in denen bereits über 150 Anträge an die Bezirkspolitik gestellt worden sind und in denen sich  das Kinder- und Jugendparlament auf Reisen  länderübergreifend dargestellt hat, geht es nunmehr in die siebente Wahlperiode. Alle Schulen und Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen sind deshalb ab sofort aufgerufen, Wahlen zum Kinder- und Jugendparlament durchzuführen und die Ergebnisse bis zum 21. Oktober 2011 an die Geschäftsstelle zu übermitteln. Alle notwendigen Materialien werden gerne zugeschickt oder können auf der Internetseite www.kjp-ts.de heruntergeladen werden.

Das konstituierende Plenum mit allen neuen Mitgliedern findet dann am Dienstag, dem 8. November 2011 von 9.30h bis 13h im Rathaus Schöneberg statt.

Der Bezirk freut sich wieder auf eine rege Beteiligung, denn nur mit vielen unterschiedlichen  Ideen können die jungen Bewohner/innen des Bezirkes mitgestalten und gesellschaftlich aktiv werden.

             Infos:

                        Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

                               Kinder- und Jugendparlament

                               Rathaus Friedenau * Breslauer Platz 1 * 10820 Berlin

                               Telefon: 01522-255 40 42

                               Oliver Schmidt

                               www.kjp-ts.de * info@kjp-ts.de

 

Jugendbegegnungsreise nach Denver und San Francisco Ostern 2012

Der gemeinnützige Verein Komitee zur Förderung von Jugendaustauschprojekten e.V. (CPYE) bietet auch in den Osterferien des kommenden Jahres wieder eine Jugendbegegnungsreise in die USA an.

Die Reise beginnt am 30. März 2012 in San Francisco mit einem viertägigen Aufenthalt. Anschließend geht es zu Gastfamilien nach Ken Caryl, einem Vorort von Denver, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado. Am 15. April 2012 wird die Gruppe wieder in Berlin eintreffen.

Teilnehmen können zwölf Jugendliche im Alter zwischen 14 und 21 Jahren. Der Teilnehmereigenbeitrag für die Reise beträgt 1.490 Euro, worin die Flüge, Unterkunft in San Francisco (ohne Verpflegung) und in den Gastfamilien in Ken Caryl (mit Verpflegung), alle Programmpunkte und Fahrten innerhalb der USA sowie eine umfangreiche Versicherung einschließlich Reiserücktrittskosten enthalten sind. Die Reise wird von zwei erfahrenen ehrenamtlichen Mitarbeitern des CPYE e.V. begleitet. Es finden vier Vorbereitungstreffen statt, zu denen die Teilnahme verbindlich ist. Die Jugendbegegnung wird durch das Bundesjugendministerium gefördert.

Die Reisen nach Ken Carly führt der CPYE 2012 seit 20 Jahren durch. Der Verein wurde 1988 gegründet. Alle Informationen und Anmeldeunterlagen unter www.cpye.de

 
Über mich
Hier werden aktuelle Tipps und Hinweise veröffentlicht. Bitte mailen an: postmaster@lichtenrade-berlin.de
Ich danke für Ihre Unterstützung.
Thomas Moser
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing