21.6.: 9. Lichtenrader AKTIVTAG - Gesundheit für Körper, Geist & Seele

Die  Evangelische Salem-Gemeinde lädt am 21. Juni 2015 zum 9. Lichtenrader AKTIVTAG unter dem Motto „HERZENSSACHEN“ ein.  Beginn ist 10 Uhr in der Wünsdorfer Straße 88, 12307 Berlin.

Wir muten unserem Herzen viel zu. Körperliche Überanstrengung, Fehlernährung und seelische Belastung können unser Herz krank machen. Wie Sie eigeninitiativ Ihre Herzgesundheit fördern können, erfahren Sie im Rahmen des Gottesdienstes „Hör auf Dein Herz…“; in diversen AKTIV-Gruppen, wie dem Herzsport, Radfahren, Laufen, Tanzen. Sie erhalten wertvolle Gedankenanstöße und Ernährungstipps und unser buntes Begleitprogramm mit Trommelwirbel für Kinder und Erwachsene lässt Ihr Herz höher schlagen! Kommen Sie einfach dazu!

"Gesundheit für Körper und Seele" - das ist das Motto des alljährlichen Aktivtages. An diesem Tag treffen sich Jung und Alt um nach dem Gottesdienst gemeinsam Sport zu treiben, Vorträge zum Thema Gesundheit zu hören und Gemeinschaft zu pflegen. In den letzten Jahren waren Fahrradtouren für verschiedene Altersstufen, Jogging, Walking und Rückengymnastik im Programm. Nach dem sportlichen Teil ist auch für das leibliche Wohl und für gute Unterhaltung gesorgt: ob Hüpfburg, Kinderschminken, Kickerturnier, Trommelmusik, Kreativangebote, Grillwurst oder Wassermelone - hier ist für jeden was dabei.

Das gesamte Programm unter www.salem-gemeinde.de ansehen.

 

 

28. Juni: Frühstück auf der Bahnhofstraße – ein Fest mit Weitblick

Frühstück auf der Bahnhofstraße !

 Am Sonntag 28. Juni zwischen 11:00 und 14:00 Uhr trifft man sich wieder auf der Bahnhofstraße. Jeder bringe sein Frühstück selbst mit. Es gibt aber auch Speisen und Getränke vor Ort. Für Tische und Bänke, für Musik und Kinderprogramm wird gesorgt. Dazu:

 Markt der Möglichkeiten

 Solidarische Landwirtschaft

 Brotschaufenster

 Gospelchor Lichtenrade

 Theater im Zelt

 Glücksrad

 Fairer Handel

 Tauschbörse

 Blohmgarten

 Buntes Blech und vieles mehr...

So sah es im Jahr 2012 aus...(Foto: Thomas Moser)

Achtung Hobbybäcker ! Wer sein Brot selbst bäckt, bringe bitte ein Exemplar nebst Rezept zur Ausstellung und Verkostung mit !

Beim diesjährigen Frühstück auf der Bahnhofstraße verbindet sich das gesellige Treffen mit Impulsen rund um das Thema Ernährung und Landwirtschaft. Was sich auf diesem Gebiet Interessantes bewegt, können Sie auf dem „Markt der Möglichkeiten“ erfahren. Hier ist Gelegenheit, mit Aktionsgruppen in Kontakt zu kommen und neue Wege des Konsums zu erproben.

Im Theaterzelt erleben Kinder und andere Neugierige die Geschichte vom König der Tiere und erfahren wie der Ackerboden fruchtbar bleibt.

Der Infostand von „Brot für die Welt“ geht der Frage nach, wie die Weltbevölkerung satt wird und wie wir uns in Zukunft ernähren. Wieviel Ackerfläche nimmt unser Essen in Anspruch und wo nehmen wir sie her ?

Die Firma „Märkische Kiste“ in Lichtenrade bringt Bio-Gemüse von Bauernhöfen in Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg ins Haus. 

Die Genossenschaftsbank Oikocredit bietet eine Möglichkeit, Ersparnisse sicher und für einen sinnvollen Zweck anzulegen. Die Genossenschaft fördert mit Erfolg Bauerngenossenschaften in armen Ländern durch faire Kredite.

Im Verkaufsstand von Fair Trade können Sie Kaffee, Tee, Schokolade kaufen, für die die Bauern einen gerechten Preis und die Arbeiter/innen einen auskömmlichen Mindestlohn erhalten.

Die Solidarischen Landwirtschaft

ermöglicht dem Stadtbewohner Verbindungen zu einzelnen Bauerhöfen. Wer sich an den Betriebskosten eines Hofes beteiligt, erhält im Gegenzug entsprechend Ernteprodukte: Kartoffeln, Gemüse, Eier, ...

Imker, Brotbäcker und Käsemacher können erklären, warum wir eine organische Landwirtschaft brauchen.

Weiterhin dabei mit Tanz und Spiel, Verkauf von Gartenprodukten, Salaten, Getränken, Kuchen, Waffeln und Crepes sind In Lichtenrade aktiven Gruppen wie Tauschbörse, Suppenküche, Blohmgarten, Laib und Seele, SSV, Ev. Jugend.

Die Ökumenische Umweltgruppe Lichtenrade

 Eine Veranstaltung des Bürgerforums Lichtenrade mit der Ökumenischen Umweltgruppe.

Der Eintritt ist frei.

Ökumenische Umweltgruppe Lichtenrade                           

http://www.oekumenische-umweltgruppe-lichtenrade.de

 

Vortragsreihe zum Thema Flüchtlinge in Mahlow

 

9.5. Jazz in Lichtenrade

Die Akademie für Jazz und Popularmusik der Leo Kestenberg Musikschule und Jazz für Alle e.V. präsentieren:

Jazzveranstaltungen im Gemeinschaftshaus Lichtenrade
(Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin / Eingang Barnetstr.)

Samstag, 09.05.2015, 19:00 Uhr, kleiner Saal, Eintritt frei

Jazzlounge Lichtenrade

Lutz Fußangel & Guests

Jazzstandards alt & neu, Improvisationen traditionell & modern

Jazz in seiner reinen Form, präsentiert mit Freude an der Musik

Lutz Fußangel am Saxophon präsentiert mit Musikern aus dem Umfeld der Jazzkonzerte im Gemeinschaftshaus Lichtenrade interessante Stücke aus der Welt des Jazz. Eine musikalische Reise vom Ursprung bis heute.

Es spielen u.a.:

Ben von Poser - Klavier

Björn Maurer - Bass

und weitere...          

Eintritt frei!

weitere Termine:

 

Freitag, 22.05.2015, 19:00 Uhr, großer Saal, Eintritt frei

 Downtown, Basis Big Band, LKMS

Leitung: Lutz Fußangel

 Otto´s Five O´Clock Jazz Band

aus der Tradition, die einst in New Orleans und später in Chicago üblich war

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 4. Lichtenrader Jazzfest

 Donnerstag, 11.06.2015, 16:00 Uhr, Eintritt frei

Freitag, 12.06.2015, 16:00 Uhr, Eintritt frei

Samstag, 13.06.2015, 15:00 Uhr, Eintritt frei

Sonntag, 14.06.2015, 10:00 Uhr, Frühshoppen, Eintritt frei

 

17.5.: Märchen und Stockbrot am Lagerfeuer

Lortzingclub, Lichtenrade, Lortzingstr.16, Bus 175 

Sonntag, 17. Mai 17 Uhr 

Märchen und Stockbrot am Lagerfeuer

mit dem Geschichtenerzähler Gerhard Moses Heß

Das kleine schwarze Schaf und andere Geschichten von Freundschaft über Grenzen hinweg

   Kostenbeitrag 5 €, mit Berlinpass 3 €,

   inklusive Kakao + Saft + Tee + Würstchen + Grillkäse + Gemüse + Stockbrot

Frühzeitige Vorbestellung empfohlen:

Tel. 0163 / 34 17 053 

Jeden Monat im Lortzingclub:

Sonntags 17 Uhr: Märchen am Feuer

Ein schöner Ausklang des Wochenendes für die ganze Familie:

Der Geschichtenerzähler Gerhard Moses Heß erzählt und spielt Märchen am Feuer.

Jeweils eine gute halbe Stunde lang gibt’s Geschichten, bei denen Spannung und Spaß zu ihrem Recht kommen, die aber auch Sprachentwicklung, Auffassungsgabe, Empathie und Kooperation der Kinder fördern.

Wenn die Geschichten dann erzählt sind, treten die Kinder selbst in Aktion: Es wird gekokelt und gegrillt und Stockbrot gebacken!

Dazu gibt’s heißen Kakao und Tee aus dem Samowar.

Und zum Abschluss: ein Abendlied. 

Kostenbeitrag 5 € pro Kopf, mit Berlinpass 3 €

Frühzeitige Vorbestellung wird empfohlen: Tel 0163 / 34 17 053.

Bei schlechtem Wetter wird auf der Terrasse und im Saal erzählt.

 

Maikäfer-Rallye in der Bahnhofstraße vom 15. bis 23. Mai

Das Bürgerforum Zukunft Lichtenrade und die Händlerinitiative Bahnhofstraße informieren

Vom Freitag, den 15. Mai bis zum Pfingstsamstag, den 23. Mai, laden viele Händler und Dienstleister der Bahnhofstraße zur „Maikäfer-Rallye“ ein. Unter dem Motto „Offen für Einkaufsspaß: Die Bahnhofstraße!“ werden aufmerksame Beobachter gesucht: In den Schaufenstern von sieben der teilnehmenden Geschäfte wird je ein etwa 20 Zentimeter langer Miniatur-Maikäfer versteckt. Unter den Teilnehmern, die  alle sieben Maikäfer entdecken, werden 10 Einkaufs-Gutscheine im Wert von bis zu 50 Euro verlost. Die teilnehmenden Geschäfte erkennt man am Aktionsplakat im Schaufenster oder an der Ladentür. Die Lösungen können bis zum 26. Mai, 13 Uhr, direkt bei Apollo-Optik in der Bahnhofstraße 2 bzw. der Lichtenrader Bücherstube in der Bahnhofstraße 25 abgeben oder an info@zukunft-lichtenrade.de gemailt werden. Die Gewinner werden anschließend schriftlich benachrichtigt.

MittendrIn Berlin!: Katalysator für Geschäftsstraßen

„MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative“ ist eine Aktion des Landes Berlin, der IHK Berlin und der privaten Wirtschaft. Gemeinsame Absicht ist es, mit neuen Impulsen die Berliner Zentren und Geschäftsstraßen zu stärken. MittendrIn Berlin! ruft Handel, Gewerbetreibende, Bürgerinnen und Bürger auf, zusammen Verantwortung für ihren Standort zu übernehmen und diesen aktiv mitzugestalten.

Das Konzept „Offen für alle: Die Bahnhofstraße!“ vom Bürgerforum Zukunft Lichtenrade e.V. und Händlerinitiative Bahnhofstraße ist eins von vier siegreichen Projekten im aktuellen Wettbewerb „MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative 2014/15“.

Barrieren einebnen, eine neue Willkommenskultur schaffen

Der Titel ist gleichzeitig Programm: „Offen für alle: die Bahnhofstraße!“ meint nicht nur Barrierefreiheit, bezogen auf die Mobilitätseinschränkungen, sondern betrachtet das Thema als ganzheitlichen Ansatz. Barrieren aller Art, für Alt und Jung, „Eingeborene“ und „Zugereiste“ sollen öffentlichkeitswirksam aus dem Weg geräumt werden.

Die Bürger Lichtenrades und ihre Gäste sollen in die Umsetzung einbezogen und die neue Angebots-kultur der Bahnhofstraße verdeutlicht werden. Der Abbau der Barrieren wird zwischen April und September mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen in Szene gesetzt. Ziel ist, aus vielen einzelnen Händlern mit den Bürgern und Vermietern eine über die Stadtteilgrenzen hinaus anziehende Flaniermeile mit einer neuen Willkommenskultur zu machen, ein ebenerdiges Einkaufserlebnis.

Das Bürgerforum: Plattform für Lichtenrade

„Lichtenrade soll schöner und lebenswerter werden“: Trotz der unterschiedlichen Ausrichtungen der einzelnen Vereine und Akteure, steht dieser Konsens für eine große Gemeinsamkeit der Mitglieder des Bürgerforum Zukunft Lichtenrade e. V. Ob Kunst- und Kulturschaffende, Sportvereine, Ökumenische Umweltgruppe, Grundeigentümer, Unternehmer oder Einzelmitglieder: Alle eint eine große Bereitschaft, mit den anderen Mitgliedern zu gemeinsamen Lösungen zu kommen, weil im öffentlichen Raum nur gemeinsame Vorhaben eine echte Chance zur Realisierung haben. Das Bürgerforum wurde von den Beteiligten initiiert, um eine allen Interessierten offene Plattform für die öffentliche Diskussion der Lichtenrader Probleme aber auch der nutzbaren Chancen des Stadtteils zu bilden. Interessenten finden weitere Infos unter www.zukunft-lichtenrade.de

 

 

Radtouren für das Wochenende 16. und 17. Mai:

Am Samstag, den 16. Mai wird eine Radtour über 34 km ins benachbarte Rangsdorf angeboten.

Auf dem Rundkurs ist eine Einkehr geplant. Startzeit 12:00 Uhr ab Restaurant Reisel, Alt-Lichtenrade 83, Startgeld 5 Euro.

Am Sonntag geht es bereits um 10:00 Uhr ab S-Bhf. Schichauweg über 26 km durch Neuköllns grünen Süden, Startgeld 4 Euro.

Infos unter 033708/445040 oder unter www.radtouren-rangsdorf.de

 

8. und 9. Mai: 34 Jahre Kinder- und Jugendhaus in Lichtenrade

 
Über mich
Hier werden aktuelle Tipps und Hinweise veröffentlicht. Bitte mailen an: postmaster@lichtenrade-berlin.de
Ich danke für Ihre Unterstützung.
Thomas Moser
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing